Forum za
Mlade Bosnjake:

njemahki/deutsch

bosanski/bosnisch

RUECKBLICK: Udruzenje gradjana Bosne i Hercegovine "BiH" Linz
Last up date: 31.01.2009


UDRUZENJE BIH LINZ - RÜCKBLICK
1993 - 2008


VORSTELLUNG DES
VEREINES DER BÜRGER VON BOSNIEN UND HERZEGOWINA „BIH“ LINZ

Seit nunmehr 15 Jahren, besteht unser Verein der Bürger von Bosnien und Herzegowina "BiH"
Linz. "BiH" steht für Bosnien und Herzegowina. "BiH" steht für ein Miteinander - für ein
Zusammenkommen und Zusammentreffen, verschiedener Kulturen, Völker, Sprachen und
Traditionen. "BiH" steht für viele, viele kulturelle, humanitäre, soziale, gesellschaftliche und
sportliche Veranstaltungen welche im Namen unseres Vereines und zusammen mit vielen, vielen
anderen Vereinen, Hilfsorganisationen, Gemeinden, wie aus Österreich so auch aus der ganzen EU
und Bosniens durchgeführt wurden.
Gründungsversammlung Februar 1993:
Im Rückblick unserer Aktivitäten der letzten Jahre können Sie gerne über unser überaus stolzes
Repertoar an wichtigen und gesellschaftlich sehr anerkannten Präsenzen weiterlesen,wie in der Stadt
Linz und OÖ, so auch weit über die Grenzen Österreichs und Bosniens hinaus!


SO FINDEN SIE UNS
Verein der Bürger von Bosnien und Herzegowina "BiH" Linz
Helmholtzstrasse 48 Unsere Homepage: www.bihlinz.at
A-4020 Linz / Wegscheid Unsere E-Mail: bihlinz@utanet.at
Tel/Fax: 0043 (0) 732 - 386 701 zijad.mandara@liwest.at


Wir haben unsere Räumlichkeiten mit fast 400m², grosser Saal ca. 200m² für die Bedürfnisse
unserer Mitglieder, unserer reichen Aktivitäten und Zusammenkünfte im Jahre 1994 mit vielen, vielen
freiwilligen Helfern und Arbeitsstunden, sowie mit späterer Hilfe und Unterstützung der Stadt Linz
und des Landes OÖ eingerichtet. Mit bis zu 1.000 Mitgleidern ( zwischen 1993 und 1999) , und heute
zwischen 250 und 300 aktiven und registrierten Mitgliedern sind wir ein relativ grosser Verein mit
vielen Ausgaben für all die zahlreichen Aktivitäten imsportlichen,kulturellen und
gesellschaftspolitischem Bereich wie in Stadt Linz so auch in OÖ , Österreich, Bosnien und der
ganzen EU!

AKTIVITÄTEN / SEKTIONEN
Unser Verein hat bei einigen Aktivitäten eine sehr lange Tradition. Nicht nur, dass wir seit
Beginn an, besser gesagt, seit der Gründung unseres Vereines ( 1993), immer die grossartige
Unterstützung all jener "alten Mitglieder" des alten jugoslawischen Vereines gehabt haben - sondern
wir haben dessen Erfahrung mit der neuen Dimension unseres Daseins - unserer Jugend, dem
Enthusyasmus der jugendlichen - schön verknüpfen können. Diese Jugend bildet auch heute noch
unseren Grossteil der Mitglieder - welche in allen Sektionen aktiv mitarbeiten.

Als ein Bosnisch-Herzegowinischer Verein der Bürger von Bosnien und Herzegowina,haben wir uns
vor allem folgende Ziele gesetzt:
- Pflegen unserer Identität, unserer reichen Tradition und bunten bosnischen Kultur
- Gedenken an unsere Glaubensvielfalt durch die 1000 jährige Geschichte Bosniens
- Kontakt zu unserer Heimat Bosnien und Herzegowina



Linz als zweite Heimat
VEREINSLEBEN FÖRDERT INTEGRATION

Fast 5.000 Bosnier leben derzeit in Linz. Für sie gibt es verschiedene Volksgruppenvereine.
Der größte Verein ist der „Verein der Bürger von Bosnien und Herzegowina“BiH“ Linz.
Neben einem Fußballteam organisiert er für seine Mitglieder Feste und Veranstaltungen wie Buchpräsentationen,
Volkstänze, Schachturniere und Konzerte. Zusätzlich finden integrationsfördernde Veranstaltungen statt, wie
Diskussionen über die Rolle der Frau oder Folkloreabende.

Als Verein , hier in Linz / Oberösterreich, bieten wir mit unseren bescheidenen Räumlichkeiten all
jenen die Möglichkeit sich kennen zu lernen, über Bosnien neues zu erfahren, unsere österreichischen
Freunde zu erreichen und das Miteinander zu pflegen. Durch viele Veranstaltungen, musikalische
Ereignisse, Diskussionen und Vorträge, Jubiläen, usw. haben wir in den letzten Jahren einen grossen
Freundeskreis ausgebaut - zu Österreichern, sowie zu vielen Institutionen und Organisationen.

Auf diese Weise versuchen wir auch einen Beitrag zur Integration zu bieten. Integration JA -
Assimilation NEIN. Viele von uns haben auch die österr. Staatsbürgerschaft, viele sind auch in Ehen
mit ÖsterreicherInnen, aber das wichtigste für alle ist - sich gegenseitig zu respektieren, das Andere zu
schätzen, sich kennen zu lernen. Auf diese Weise bereichern wir nicht nur uns selbst, sondern auch all
die anderen Mitbürger, Nachbarn, Freunde, die ganze Gesellschaft.
…denn Gott hat die verschiedenen Menschen, Rassen, Völker, Kulturen erschaffen mit dem
Auftrag - sich kennen zu lernen..

Integration bedeutet für uns - das in derjenigen Gesellschaft solche Bedingungen erschaffen werden
sollten, das jeder seine eigene Kultur, Tradition, seinen Glauben , seine Sprache, usw. praktizieren
kann und darf und gleichzeitig den anderen diese mitteilt durch die verschiedensten Möglichkeiten -
welche seitens der Gesellschaft, öffentlichen Institutionen zur Verfügung stehen sollten.
Auf diese Weise kann jeder seinen Beitrag leisten, man kann sich kennen lernen, Ängste und
Vorurteile abbauen - alle sind wir doch Menschen! Integration verstehen wir heute und jetzt -
aufeinander - zueinender zugehen, zuhören, miteinander etwas erleben, erfahren, veranstalten,
weiterbringen, für das Glück und Zufriedenheit aller.



Das ist unser Mottor - Reden - Erleben - Bewegen - wir etwas miteinander!
Durch unsere 15-jährige Erfahrung, haben wir mittlerweile viele Dinge bewegt, verändert - wir sind
stolz darauf! Immerwieder zusammen mit all den anderen haben wir dazu beigetragen - unsere Stadt -
unsere neue Heimat - unser Dasein - schöner zu machen, leichter erscheinen zu lassen , Erfahrungen
austauschen, das Leben Miteinander ein Stück lebenswerter erscheinen zu lassen.
Durch die Verscheidenheiten haben wir solche wertvollen Dinge - zusammen - man sollte dies nicht
verwerfen, Mauern bauen, Ängste schürren - Nein - man muss offen sein, ehrlich miteinander
umgehen, miteinander sprechen ... alles andere kommt von selbst.


Wie sagte doch unser hochgeschätzter LH Josef Pühringer "..Durchs Reden kommen die Leute
zusammen.." Nur durch ein Miteinander, durch Ausprache - denn keiner von uns ist ein Hellseher -
deswegen - Reden wir miteinader !



BOSNISCH MUSLIMISCHE FOLKLORE ENSAMBLE

Unsere Folkloregruppe ist überall ein gerngeshener Gast. Überall dort wo Sie erscheinen,
strahlen Sie Freude, Lebenslust, Zufriedenheit aus! Das schon seit 1994, seit die Räumlichkeiten
eröffnet wurden. Heute haben wir auch unsere ganz kleinen , zwischen 3 und 8 Jahren integriert, aktiv
im Folklore Ensamble mitzutun - und sie tun es auch - sind begeistert. Diese Begeisterung tragen sie
auch in all jene Orte - wo sie auftreten, bei Freunden, bei Österreichern, sowie im Ausland.Alle lieben
Sie – und wir sind stolz auf Sie ! Mit Ihrem Repertoar beflügeln sie die Umgebung, verzaubern den
Zuschauer und locken hie und da eine Träne bei all den Gastarbeitern, die zuschauen - und ein Stück
Heimat miterleben können!


Der kulturelle Kunstamateurismus unseres Vereines hat eine lange Tradition. Seit 1994 - ist unsere
Folkloregruppe , die Hauptsäule der Pflege von Volkstradition und Schaffens im Verein.
Sie vereint und verbindet jung und alt, und bringt uns gleichzeitig ein Stück unserer Heimat, Bosnien
und Herzegowina in Errinnerung. Mit unseren Tänzen, pflegen wir unsere Identität, unsere Tradition -
welche kunterbunt, wie Bosnien selbst ist.Früher hat man die verschiedensten Folkloretänze aller
Volksgruppen von B&H, der Bosniaken, der Serben, sowie auch der Kroaten oder Albaner getanzt.

Heute, aus den schrecklichen Folgen der Agression und Zerstörung Bosniens und all bosnischen
Gutes heraus, sind natürlich auch die Ausführung dieser verschiedensten Tänze rar geworden, rar in
Hinsicht das eine Volksgruppe , sowie auch die anderen alle Tänze der anderen ausführen und auch
gemeinsam ausführen! Die bosnisch-moslemische Bevölkerung , wirkte durch die ganze Geschichte
Bosniens hindurch, als kohäsive Kraft-als Bindeglied der multikulturellen Gesellschaft in Bosnien, als
Bindeglied zwsichen Ost und West, als Bindeglied zwsichen dem katholischen-westlichen , dem
orthodoxen östlichen, als Bindeglied zwsichen Europa und dem Orient - dem Christentum und dem
Islam. Es wird auch in der Zukunft so sein, denn die Evolution des Bosniers in diesem Sinn hat eine
Jahrhundertalte Tradition. In Sarajevo standen und stehen nebeneinander auch die Moscheen auch
die Kirchen und auch die Synagogen - alle werden die Geschichte des Mitenanders fortsetzen. Diese
alte Tradition, des Akzeptierens des Anderen, des Miteinander in Verschiedenheiten - lassen wir uns,
den Bosniern nicht nehmen!

Die Besonderheit unseres Ensambles ist, dass sich, ausser der Pflege der bosnischmuslimischen
Volkstradition, zu Tänzen , Interpretationen und Liedern aus ganz B&H wagen. Sein
Repertoir reflektiert den geistlichen und kulturellen Reichtum, des einheitlichen Bosniens, der an
Originalität von Rythmus, Kolorit der Volkstrachten und reiche Musik bekannt ist. In den letzten
Jahren, entwickelte das Ensamble seinen eigenen Spielstil, der die Klarheit der Bewegungen, die
Harmonie und die Originalität der Choreographie mit den betonten Elementen der Ursprünglichkeit
charakterisiert. In zahlreichen Auftritten, wie in Österreich, so auch in Bosnien selbst und in vielen
europ. Ländern, erhielt dies Ensamble viel Anerkennung und Lob. Besonders hier in Österreich, wo
die Bosnier, sei es als Gastarbeiter, Schüler oder sonst wie Ihren Aufenthalt haben - ist so eine
Tradition und Wahrung der Identität besonders wichtig.


CHRISTOPHORUS HAUS ERÖFFNUNG STADL PAURA / 17-19. OKTOBER 2003
Mitorganisation und Auftritt bei der Eröffnung Christophorus Haus / Stadl Paura/ Oktober 2003:



WELTFEST STADL PAURA / BBM+MIVA - 25. JULI 1999

So wurden wir auch bei diesem Weltfest eingeladen mizuwirken. Durch die laufenden Kontakte,
seit 1992, mit Herrn Kumfmüller und Frau Aigner, haben wir wieder schnell zusammengefunden - wir
wussten was sie sich wünschten - wir machen mit! Die Idee - eine wunderbare Idee, von wunderbaren Menschen - die Menschen aus der ganzen Welt nach Stadl Paura einzuladen im gemeinsamen Fest "12000 Schritte - symbolisch für 12000 Fahrzeuge " welche MIVA und BBM auf der ganzen Welt gespendet haben. Von einer Station zur anderen,
präsentierten sich Menschen aus aller Welt mit Ihrer Kultur, Musik und Spezialitäten.
Wir waren bei der Sation "Süd-Südost Europa" - Bosnien und Herzwgowina. Vor Ort, so war es der
Wunsch, sollten unsere Frauen, bosnische Spezialitäteten, vor allem alle möglichen Sorten von
Strudeln ( Burek- Fleischstrudel, Sirnica- Käse-Eierstrudel, usw) vorbereiten - an Ort und Stelle.
Lammbraten durfte auch nicht fehlen. Wir machten das Feuer - Im traditionellen Folkloregewand, im
Hintergrund bosnische Musik, Posters und Informationen über Bosnien, daneben Feuer mit dem
Ersten Lamm am Grill, eine wunderbare Atmosphäre.


Es wurden an die 20-30 Strudeln "live" gemacht, Teig ausgezogen, gefüllt, gebraten,...alles ging wie
"warme Semmeln" weg, die Menschen konnten nicht genug bekommen, ob aus Afrika, Asien,
Südamerika ...von überall kosteten Sie unsere Spezialitäten.
Die Menschen fragten, schauten zu, fotografierten, redeten mit uns auf allen möglichen Sprachen
und wir fanden zueinander - wir konnten uns verstehen! Auch der ORF übetrag einen beachtlichen
Teil unserer Organisation im Fernsehen.


Im Hintergrund war ein Mann, ein uns bekanntes Gesicht. Es müsste Herr Peter Quendler sein. Sitzt
auf einer Bank, wartet. Ich ging auf ihn zu, fragte ob er nicht derjenige von "Nachbar in Not" sei. Ja er
war es und er wartet auf das Lammfleisch, wie er mir sagte, denn er weiss ganz besonders, wie gut
dies frisch, gebraten auf bosnische Weise schmeckt! Wir unterhielten uns über alles mögliche, ich
dankte ihm nochmals im Namen aller Bosnier...aller Kinder deren Tränen er stoppte mit seinem
Einsatz...ein grossartiger Mensch..mit Herz...Danke nochmals!!!


Es war insgesamt ein unvergessliches Erlebnis, für alle die dort waren, an die 20 Beteiligten von
unserem Verein BiH Linz, gemeinsam mit dem bosnischen hum. Verein Linz „ Bosnjacko
humanitarno drustvo – Odbor Linz“. Unserer Meinung nach, waren auch der Organisator Herr
Kumpfmüller, Frau Aigner , sowie die ganze MIVA und BBM zufrieden, mit diesem einmaligen Fest.
Wir hoffen dass es wieder einmal bald so ein ähnliches Fest geben wird!!


ZUAGROAST – BRUCKMÜHLE PREGARTEN - 26. OKTOBER 2001

Bei diesem Fest am Nationalfeiertag „ Aufeinander Zugehen „, Zuagroast“ – Ein Fest zum
Kennelernen im wunderbaren Findling der Bruckmühle waren wir auch zu Gast mit unserem
Folkloreensamble. Es wurde auch unsere Dankerede vorgelesen – an alle Gäste und Anwesenden! Wie
so oft – verlangen wir für unsere Auftritte kein Geld – wir machen dies im Sinne unseres Mottos „ Ihr
habt uns , unserem Bosnien und Bosniern so viel geholfen – nun geben wir ein Stück Freude an euch
zurück!

FUSSBALLVEREIN „ FC BOSNA LINZ“
Geschrieben von Edin Beganovic, in der Zeitschrift "ASR" ( Zeit), unserer islamischen
Glaubensgemeinschaft NUR Linz:

" Um die Ergebnisse zu erzielen, welche FC Bosna Linz geschafft hat, sollte man viel Zeit, den
Willen, Enthusiasmus und Erfahrung haben. Nichts von dem fehlte auch Nermin Hodzic, welcher als
Sportreferent 1999 den Verein FC Bosna übernommen hat, unter seine Obhut. Mit bis zu 15 Turnieren
pro Jahr hat die FC Bosna Linz –„ Die Hallenzauberer“ wie Sie oft genant werden einen beachlichen
Beitrag geleistet! Die Siege wurden fortgesetzt, Turniersiege in Österreich , aber auch im Ausland,
sind "selbstverständlich" geworden. Woher diese unheimliche Liebe zum Sport, zum Fussball, so dass
diese Männer und Jungs, all ihre Freizeit auf Turnieren, am Fussballfeld oder in Hallen verbringen und
diese Liebe hat keine Grenzen - man sieht es an Ihren Gewinnen und Trophäen:

1999/2000: FC Bosna Linz hat auf 17 Turnieren teilgenommen. Sechs Mal wird Sie Erster!
In dieser Saison hat Bosna Linz wider einmal den beliebten Pokal vom internationalen Turnier "

HAGU CUP" in Perg gewonnen! Dies ist Ihnen ein besonderes Anliegen - durch ihr Fusballkönnen -
sind sie in der Lage den an Krebs erkrankten Kindern zu helfen - und Sie tun es vom ganzen Herzen
gerne.


FC Bosna Linz spendete gemeinsam mit den Fans aus dem Verein BiH Linz zusätzlich damit die gerade Summe von 200.000 ATS erreicht werden konnte / Dezember 1999:
2000/2001: Dies war eine der besten Saisonen der Lilien ( wie wir Sie gerne nennen), spielten auf 13
Turnieren, werden 8 Mal Erster! Unsere Burschen waren auch beim grossen Turnier in Vöcklabruck
wo 3 Turniere gespielt werden - und sie erreichten mit Ihrem Können den 1. Platz! Zum Schluss
kommt noch der HAGU CUP, wo sie im Finale der Mannschaft aus Ungarn gegenüberstanden ( diese
Mannschaft hatt viele Nationalspieler aus Ungarn) - und so haben unsere Goldenen Lilien zum Dritten
Mal diesen HAGU CUP gewonnen, bekommen einen Pokal –welcher nicht mehr übergeht - für sich -
für immer - im Wert von fast 50.000 ATS.

2001/2002: Sieger der Trophäe von Obeösterreich, mit dem Gewinn beim " Street Cup" und wurden
zum Staatsmeisterspiel eingeladen. Osvajanje trofeja Gornje Austrije pobjedom Auf 13 Turnieren
gewinnen sie 8 Mal den Ersten Platz!

2002/2003: Die Goldenen Lilien haben 16 Turniere hinter sich - 9 Mal wurden sie Erster!....
Wir können und dürfen an dieser Stelle nicht all die Jungs zu erwähnen vergessen, wessen
Engagemant zu so vielen Siegen und Ruhm des FC Bosna Linz geführt hat: Topalovic,Halilovic,
Alisic N., Alisic M., Alisic E., Mujcinovic, Rahmanovic, Separovic, Rizic, Busatlic, Vilic, Hodzic,
Letic, Semizovic.

2005: HAGU-CUP bringt 23.400 Euro für die Kinderkrebshilfe. FC Bosna gewinnt!!
Die Titelverteidiger ließen abermals nichts anbrennen und holten sich den HAGU-CUP in Perg. Der
Hauptzweck wurder eindrucksvoll erfüllt: 23.400 Euro für die Kinderkrebshilfe wurden eingespielt.
Die Liste der Sieger: 1. FC BOSNA mit Samir Hasanovic, Samir Gradascevic (beide BW-Linz), Edin
Alisic (SK Vorwärts Steyr), Nermin Hodzic, Dzevad Busatlic (beide USW Babenberg), Amir
Topalovic (Co- Trainer FC Superfund Am. früher LASK und Vorwärts Steyr), Emir Hero
(Union Pichling), Mirsad Mujcirovic(SC Hörsching).


HAGU CUP „ Hilfe für krebskranke
Kinder“: FC Bosna Linz konnte seit
1994 sechs Mal dieses Turnier
gewinnen -1995, 1996, 1999, 2000,
2004 und 2005! Immerwieder
begeistern die Hobbyfussballer FC
Bosna Linz die Zuschauer mit Ihrem
Können – und Ihrem grossen Herz für
Kinder! Bei dieser Veranstaltung geht
es in erster Linie um den "GUTEN
ZWECK", die sportlichen Erfolge sind
zweitrangig. Der HAGU-CUP zählt seit
Jahren zu den größten
Hallenfußballturnieren österreichweit.
Es handelt sich dabei um ein
Hallenfußballbenefizturnier für
Hobbymannschaften, wobei der
Großteil der Mannschaften aus
Vereinsspielernvom Fußball-Unterhaus
bis hin zur t-mobile-Bundesliga
besteht.

Ziel dieser Veranstaltung ist es
kranken und benachteiligten Kindern
zu helfen!


2004/2005: 04. Juni 2005 – Organisation unter Ehrenschutz von Dr.Leopold Windtner und
Dr.Erich Watzl, der Internationalen Fussballmeiseterschaft in Linz der Bosnier aus der
Diaspora (SSD BiH) unter Mitwirkung von Mannschaften aus Österreich (Autrija – FC Bosna Linz),
Belgien, Deutschland, Holland, Kroatien, Luxemburg, Grossbritanien, Schweden und aus der Schweiz.
Austrija (Österreich – FC Bosna Linz) hat diese 2. Weltmeisetrschaft der Diaspora der Bosnier
mit 16 Gesamtpunkten vor Luxemburg und Belgien gewonnen!!

In Linz, sowie in Enns wurde entgsprechend ein grosses Fest gefeiert. In Enns waren mehr als 500
Gäste anwesend und haben der Folkloregruppe unseres Vereines BiH Linz, sowie der Gast
Folkloregruppen aus Birmingham und einer Trachtengruppe aus Österreich zugejubelt! Besonderen
Applaus hat diese Trachtengruppe aus Österreich von allen Anwesenden bekommen,mit Zuruffen
„Zugabe,Zugabe“ haben Sie die Anwesenden Bosnier und Gäste aus der ganzen EU beeindruckt!

….Danke euch allen ...
Ob diese Siegesmanschaft auch Nachfolger haben wird - in der Zukunft...ja.. sie wird ebenfalls
Disziplin, Wille, und Enthusiasmus begleiten .. so wie ihre Vorbilder..die Zukunft wird es zeigen...Die
Lilien werden bleiben .. sie werden Siege davontragen !
2004 schrieb die Kleine Zeitung aus Leoben: „ Die Söldner waren nicht zu biegen! Der FC Bosna Linz
– der Hallenzauberer – gelang der 27. Turniersieg beim grossen Hypo-Pale Turnier!“

DIE BOSNIER / BOSNIAKEN SAGEN HVALA – EINFACH DANKE FÜR ALLES

Es ist vielleicht für manche Menschen eine
selbstverständliche Sache, anderen Menschen zu
helfen und Ihre Barmherzigkeit gegenüber dem
Leidenden zu zeigen.

Es ist auf jeden Fall ein monummentales Werk -
welches in Zeiten von Krieg, Hunger und Not,
Brücken von Herz zu Herz sprechen lässt, Brücken
vom Spender zum Not-Leidenden....Brücken..von
den Österreichern zum "Nachbarn in Not" den
Bosniern.

Hilfe in Not - ist mehrfache Hilfe
Hilfe in Not - heisst Leben retten...
heisst Hoffnung geben...
Hilfe in Not - heisst mitfühlen können " wir sind
mit Euch, wir haben Euch nicht veregessen...."

Hilfe für den Nachbarn in Not - heisst - Glauben an
Gott...egal ob Christ, Muslim, Jude, Hindu,
Budhist,..

DANKE.....DANKE EUCH ALLEN...

Euer Herz bleibt erfüllt und ums mehrfache durch
Gott vervielfachte Freude und Glück zu
spüren...dies getan zu haben. Euer Herz soll voll
sein , voll von Freude..., voll von Zufriedenheit...

Es muss schrecklich gewesen sein unter dem
jahrelangen Trommelfeuer... Hoffnung zu
erhalten...nicht zu resignieren..aufgeben...und
weiter zu leiden...

Es muss schrecklich gewesen sein..wenn eine
Mutter dem weinenden Kind nichts zu essen..nichts
zu trinken geben kann..

Eine Spende von 50 Schilling bedeutete damals -
mindestens 10 kg Mehl.

10 kg Mehl bedeutet damals ...Leben retten....
mindestens 10 bis 20 Mal Brot zu haben...
mindestens 10 Tage oder mehr den Hunger zu
stillen....

mindestens 10 Tage zu überleben.... Hoffnung zu
haben...

...wir werden das nicht vergessen....wir werden es
nie vergessen...

...wir werden euch für die geschenkte Hoffnung, für
die gestoppten Tränen der weinenden Kinder
immer dankbar sein

...wir werden euch für das geschenkte Leben immer
dankbar sein

DANKE.....DANKE EUCH ALLEN...

Die Österreicher und Österreicherinnen, haben
einen der wertvollsten Plätze im Herzen und in der
Geschichte Bosniens verdient. Österreich und die
vielen, vielen Spender, haben ein Beispiel an
Humanität, Solidarität und Nächstenliebe
absolviert, hinter welchem sich viele andere Länder
Europas und der Welt..beschämen könnten...

In Zeiten als die Bosnier auf der Flucht waren...
habt Ihr Ihnen ein Heim gegeben.. Wärme...Ihr habt
Sie aufgenommen..ohne viel zu fragen..wer..oder
was Sie sind..

Ihr habt nicht gefragt ob Sie Muslime..Christen
oder sonstwas sind..Nein..
Ihr habt Sie einfach aufgenommen und Ihnen zu
essen gegeben..

Ihnen Schutz , Wärme unter einem Dach..und
Hoffnung gegeben....
Wir danken euch ….obwohl wir wissen…
.Ihr seid von denen für die dies selbstverständlich
war.. zu helfen...

..Ihr bleibt in unserem Herzen...Ihr bleibt in unserer
Geschichte....

Danke...
Hvala Vam..
Danke Euch allen

As-Salamu alaykum und Grüss Gott
© DI. MZ, 26.10.2002


BERGWANDERGRUPPE DER BOSNIER
Unser Verein BiH Linz, hat seit einiger Zeit auch eine Bergwandergruppe um Herrn Edin
Imamovic als Initiator und Vorstandsmitglied. Regelmässige, gemeinsame Wanderungen werden
hauptsächlich in Österreich veranstaltet aber es ist auch vorgesehen dass man sich mit der Zeit auch
über die Grenzen ( soweit dies organisatorisch möglich ist) wagen wird.
Edin Imamovic: seine Naturverbundenheit hat
er aus seinem bosnischen Geburtsort Bugojno
mit nach Österreich genommen

PROF. HUGO SCHANOVSKY – ALTBÜRGERMEISTER DER STADT LINZ –
PRÄSENTATION SEINES POEMS / BUCHES „ DIESEN TAG SARAJEVO!“
IN UNSEREN VEREINSRÄUMLICHKEITEN / LINZ – OKTOBER 1995

Präsentation „ Diesen Tag Sarajevo!“ Prof. Hugo Schanovsky mit
Übersetzerin aufs bosnische Fr. Nermina Imamovic und Initiator dieser
Präsentation Vorstandsmitglied Dipl.-Ing. Zijad Mandara/Oktober 1995:
Ehrung für Prof. Hugo Schanovsky mit H. Durakovic /Oktober 1995:
NERMINA IMAMOVIC schrieb über Prof. Hugo Schanovsky:
„Stärke ist, Mut zu haben den Schwachen und Vergessenen beizustehen.
Sensibilität ist Ungerechtigkeit zu spüren , sich aber nicht scheuen gegen
diese auf irgend eine Weise aufzuzeigen. Scharfblick ist das Wesentliche zu
sehen, und sich nicht verblenden zu lassen. All diese Eigenschaften fallen
mir ein, wenn der Name von Hrn. Prof. Schanovsky genannt wird. Für
mich ist er ein Schriftsteller mit enormer menschlicher Stärke, äußerster
Sensibiltät und einem außerordentlichem Scharfblick fürs Wesentliche!“


GEDENKEN AN SREBRENICA / LINZ – JUNI 2005
Wir gedenken auch regelmässig der Opfer von Srebrenica. So auch zum 10ten Jahrestag des
Genozides (Juli 1995) im Jahre 2005 – in unserem Verein. Im überfüllten Saal unseres Vereines haben
wir gemeinsam mit Gästen und Freunden , wie aus Österreich so auch aus Bosnien den erschütternden
Film „ Der Todesmarsch“ des Autors Muhamed Mujkic angesehen. Danach hat uns Herr Amor
Masovic, erschütternde Berichte und Fotos seiner jaherlangen Tätigkeit bei Ausgrabungen der
Massengräber in Bosnien und Herzegowina dargeboten.
Unter den Ehrengästen waren auch Botschafterin in Genf Frau Bisera Turkovic, Prof. Schanovsky
Hugo – Altbürgermeister, Dr.Klaus Luger, Ana Martincevic.
..Der ganze Saal war fassungslos...



„DAS LEBEN GEWINNT“ GEDENKEN AN SREBRENICA / LINZ – OKTOBER 2005

In Zusammenarbeit und Organisation mit ZZI Zentrum für Zeitgemässe Initiativen
Österreichs,unter Vorsitz von Herrn Damir Saracevic, wurde im Oktober 2005 die Gedenkfeier „ Das
Leben gewinnt“ im Magistrat Linz veranstaltet. Neben dem Historiker Dr. Smail Cekic, welcher uns
den Genozid an den Bosniaken im Juli 2005 geschildert hat , wurde auch das Poem des
Altbürgermeisters Prof. Hugo Schanovsky, (in Übersetzung auf Bosnisch durch Herrn Dipl.-Ing. Zijad
Mandara) zweisprachig vorgelesen.


HUMANITÄRER KONVOI „ HOFFNUNG AUF ÜBERLEBEN“ – OKT 1993 – MAI 1994
ORGANISIERT GEMEINSAM MIT BBM UND DEM BOSN.HUM.VEREIN „ODBOR LINZ“

Dies war der grösste hum. Konvoi welche wir mit unserem Verein BiH Linz, gemeinsam mit dem
Bosn. hum. Verein „Odbor Linz“ in Zusammenarbeit mit dem Beschaffungsbetrieb der MIVA ( BBM)
unter der Leitung von Herrn Kumpfmüller und Fr. Aigner organisiert ahben. Interessant bei diesem
Konvoi war das die Bosnier aus Österreich,Deutschland und der Schweiz gemeinsam für viele Orte in
Zentralbosnien eine Summe für den Kauf von fast 600 t Lebensmittel, Medikamente und andere Güter
gespendet haben. Die Verteilung in Bosnien wurde über Caritas und Merhamet organisert und
durchgeführt! Wir bedanken uns hier nochmals Herrn Kumpfmüller und seinem Team bei BBM!


SEVDAH - BOSNISCHE MUSIK
Bosnien und Musik - das gehört einfach zusammen. das besondere an der Sevdah Musik aus
Bosnien ist die Art und Weise wie dise Gedichte , Liebesgeschichten, vorgetragen werden... Sevdah ist
die Musik aus / fürs Herz..für Verliebte, für Sehnsucht, für Hoffnung.. Sie besingt die Liebe
zueinander auf tausend Weisen...wenn wir diese im verein hören, dann schlägt unser Herz.. wir
errinenrn usn an die Heimat.. den diese Lieder sind so alt wie unsere Heimat....
Kommen Sie und hören Sie zu.. Jeden Samstag im Verein !


BIBLIOTHEK
Wir haben versucht auch eine eigene Bibliothek zu gründen. Es sind einige Bücher vorhanden, auch
auf Deutsch. Natürlich freuen wir uns immerwieder - wenn wir dise Bibliothek erweitern können -
alle Geschenke sind willkommen.

Anfang 1999 haben wir begonnen, unsere Bücher im Verein zu katalogisieren und eine Bibliothek
einzurichten. Parallel mit diesem Vorhaben, haben wir auch versucht, für unsere bosnischen Mitbürger
, einen kostenlosen Zusatzunterricht auf bosnisch für unseren "kleinsten" Bosnier zu organisieren.Hier
möchten wir uns besonders herzlich dem verstorbenen Herrn Dipl.-Ing. Nadir Dervi¹ic und seiner
Frau Amira, für Ihren Einsatz bedanken. Sie haben alle Bücher katalogisiert, und die Bibliothek
eröffnet und geführt.

Wenn Sie in der Möglichkeit sind, uns ein Buch zu schenken, würden wir uns sehr freuen.

Spisak knjiga (jedan dio) biblioteke - "BiH" Linz: / Stanje: 01.06.2003
Prezime i ime pisca Naziv djela Prezime i ime pisca Naziv djela

Abdul-Medzid Aziz ez - Zindani Jednoca stvoritelja Hubijar Z-.Kurtagic B.-Ferovic S. Govor moje zemlje
AbuHamid Muhammed Al Gazali Znamenje u Allahovim stvorenjima Hukovic Dr. Muhamed Zbornik alhamijado knjizevnosti
Ajanovic Irfan Draga moja majko Bosno Hulusija Hajdar Bosnjacki tespih
Alibasic Avdija Trajanje Bosne Ibrisimovic Nedzad Ugursuz
Andersen Hans Kristijan Bajke i price Isakovic Alija Drame
Arnaut Selim Boja kucne gradje Isovic Benjamin Unca sunca
Arnaut Selim Zasto ne znam opisati grad Izetbegovic Alija Godina rata i mira
As Sayh Al Akbar Dragulji poslanicke mudrosti Kapetanovic Mehmed-Beg Basne i poslovice
Becirbasic Mirsad Pticodrom Kerol Luis Alisa u zemlji cuda
Biscevic Hasan Abdicev put u izdaju Kisevic Enes Dever cuprija
Bjelavac Abdurezak Hifzi Minka Kisevic Enes Macak u trapericama
Bouhdiba Abu al Wahab Vrt milovanja Kljucanin Zilhad Pjesme nevinosti
Brlic - Mazuranic Ivana Price iz davnina Korkut Besim Kur'an s prevodom
Buturovic Dzenana Usmena epika Bosnjaka Kulenovic Skender Gromovo Djule
Cehajic Sejida Kijamet nad Bosnom Latic Dzemaludin Moj umete
Cekic Dr. Smail Agresija na Bosnu i genocid nad Bosnjacima Latic Nedzad Vecernja kravata
Delalic Lahor Maglajlic Munib Usmena balada Bosnjaka
Dizdar Mak Kameni spavac Martin Lings Muhammad a.s.
Djulabic Sakib Od Spahe do Alije Muhammad Ali Fathalla Ucenje Islama
Dode Alfons Pisma iz mog mlina Muhic Ferid Dim ugarka snova
Dubocanin H. Alija Ladjarski Put Muhiddin-Enna Wawi Izbor iz hadisa Rijadus-s-Salihina
Durakovic Nijaz Prokletstvo Muslimana Mulabdic Edhem Zeleno busenje
Dzumhur Zuko Putopisi Muradbegovic Ahmed Haremska lirika - Haremske novele
Dzumhur Zuko Nekrolog jednoj carsiji Nametak Alija Za obraz i druge price
Emir Sekib Arslan Zasto su muslimani zaostali a drugi napredovali Pasalic Enes Genocid naseg doba
Graudy Roger Slucaj Izrael Radanovic Nenad Almin vrt
Grimm Bajke Rizvic Dr. Muhsin Panorama bosnjacke knjizevnosti
Gunic Vehid Rodna Bosno daleko odosmo Rizvic Dr. Muhsin Bosanski muslimani u Andricevom svijetu
Gunic Vehid Evropo stidi se Saralic Semsudin-Nafija Iz bosanske romantike - Teme
Gunic Vehid Pjesme o gradovima Sejid Husein Nasr Vodic mladom muslimanu
Hadjiosmanovic Lamija Poezija Bosnjaka na orijentalnim jezicima Selimovic Mesa Tvrdjava
Hafiz l-Hakami 200 pitanja i isto toliko odgovora Spahic Mustafa Da, mi smo muslimani
Hafizovic Resid Ibn'Arijevo filozofsko-teolosko ucenje Suljkic H. Islam u bosnjackoj narodnoj poeziji
Hajdarevic Hadzem Cetvrta usca Vajld Oskar Srecni princ i druge bajke
Hörmann Kosta Narodne pjesme Bosnjaka I Zupancic Oton Ciciban
Hörmann Kosta Narodne pjesme Bosnjaka II


DIVERESE ERRINERUNGSFOTOS AUS DEM VEREIN
UND VON VERSCHIEDENEN VERANSTALTUNGEN